Kunigunde Stolz

In ihrem ersten Beruf als Erzieherin und durch eine Weiterbildung in integrativer systemischer Familientherapie war Kunigunde Stolz in der Frühförderung entwicklungsverzögerter Kinder tätig. 1998 – 2000 machte sie die Ausbildung zur Heilpraktikerin und erlernte 2001 – 2004 Klassische Homöopathie an der Samuel-Hahnemann-Lehrakademie. 2005 erfolgte die Qualifizierung durch den BKHD e.V. Ihre eigene Praxis eröffnete Kunigunde Stolz 2003 und seit 2008 arbeitet sie im Vorstand der DGKH e.V. mit. Von 2009 – 2010 lehrte sie als Gastdozentin an der Samuel-Hahnemann-Lehrakademie. Ergänzend bietet sie Yoga-Kurse an.